Wildsau Party 18. / 19. August 2017

Freitag, 18. August 2017

Schlagerband Wirbelwind

@DJ Chäser

 

 

Samstag, 19. August 2017 

DJ Zone

DJ Chäser

Holzschnitzer Lukas Senn

 

 

Allgemeine Informationen

- Türöffnung 20.00 Uhr

- Barbetrieb

- Festwirtschaft

- Spanferkel

- Eintritt: CHF 10.-

- überdachtes Gelände

- ab Bahnhof Märwil ca. 2km

- Standort: im Wald zwischen Märwil und Affeltrangen

  

Wir freuen uns riesig auf deinen Besuch!

 

Erfolgreicher Jugendturntag für die grosse Mädchenriege Märwil

Um 06:45 Uhr traf sich die grosse Mädchenriege in Märwil. Mit drei Autos sind wir an den Jugendturntag nach Altnau gefahren. Da so viele Kinder an den Jugendturntag gefahren wurden, gab es eingangs Altnau sogar einen Stau. Pünktlich um 07:45 Uhr starteten wir mit der ersten Disziplin, dem Sprint. Danach absolvierten die Mädchen die drei Gerätedisziplinen Boden, Sprung und Schulstufenbarren. Das viele Üben hat sich definitiv ausbezahlt. Den Rest des Wettkampfs bestritten wir im kühlen Nass. Auch die Resultate im Steinheben, Kugelstossen, Hindernislauf, Weitsprung, Dreihupf und Wurf konnten sich sehen lassen. Die Mädchen genossen das Mittagessen und die Pause bis zum Start der Stafette. Sie haben sich trotz dem Regen und der Kälte tapfer geschlagen und den guten 11. Rang von 32 Gruppen erreicht. 

 

Endlich stand die Rangverkündigung an. Die Mädchen inklusive Leiterinnen warteten gespannt auf die Resultate.

  

Medaille:

 

Jérine Habegger durfte sich über den 2. Rang in der Kategorie 2002 freuen und auf dem Podest die Silbermedaille entgegennehmen. Sie hat ihren Wettkampf mit der Punktzahl 57.20 beendet. Sie hat sich drei Mal Note 10.00 im Boden, Schulstufenbarren und Steinheben erkämpft und erreichte Note 9.90 im Sprung. 

 

Mädchen mit Auszeichnung:

Julia Ernst 15. Rang von 81 Jahrgang 2005 Punktezahl 54.50
Annina Schmid 21. Rang von 81 Jahrgang 2005 Punktezahl 53.10
Sabrina Hoehn 22. Rang von 81 Jahrgang 2005 Punktezahl 53.00
Lisa Halter 13. Rang von 59 Jahrgang 2004 Punktezahl 55.00
Fabienne Rietmann 13. Rang von 60 Jahrgang 2003 Punktezahl 53.90

 

Mädchen ohne Auszeichnung:

Amina Hinder         39. Rang von 74 Jahrgang 2006 Punktezahl 45.20
Sina Erni 69. Rang von 74 Jahrgang 2006 Punktezahl 39.00
Sarina Koster 31. Rang von 81 Jahrgang 2005 Punktezahl 51.50
Michaela Fausch 57. Rang von 81 Jahrgang 2005 Punktezahl 49.10
Ronja Wolf 43. Rang von 59 Jahrgang 2004 Punktezahl 49.50
Anika Fröhlich 12. Rang von 31 Jahrgang 2002 Punktezahl 54.50
Mona Schilling 15. Rang von 31 Jahrgang 2002 Punktezahl 53.80
       

Ein würdiger Saisonabschluss in Muri AG, 24. / 25. Juni 2017

Eine kleine Schar der Märwiler Turnerinnen traf sich am Samstag, 24. Juni 2017 um 08:45 Uhr zum gemeinsamen Einturnen in der Halle Märwil. Die Frauen der Gymnastik Kleinfeld fehlten, da diese bereits 3h früher mit dem TV mit dem Zug Richtung Muri abgereist waren. Rund eine Stunde nach dem Treffpunkt bestiegen wir den Zug Richtung Turnfest.

 

In Muri angekommen konnten wir den TV Märwil noch beim Steinheben unterstützen. Danach stand bei uns bereits der 1. Wettkampf mit Teamaerobic und Gymnastik Bühne an. Nach einem kurzen aufwärmen begaben wir uns zur Bühne. Die Frauen beider Disziplinen gaben alles und strahlten, angefeuert von der TR und dem TV, von der Bühne.

 

Danach hiess es rasch umziehen für den zweiten Wettkampfteil. Steinstossen und Schulstufenbarren stand bevor. Auch in diesen beiden Disziplinen zeigten die Frauen nochmals ihr Bestes.

 

Zum Abschluss hiess es dann noch Steinheben und Schleuderball. Bei beiden Teams lief es gut und zufrieden trafen sich sämtliche Turnerinnen wieder im Zelt zur Notenverkündung.

 

Das Leiterteam konnte es kaum fassen: Wiederum war ein grandioser Wettkampf gelungen und die Marke von 27 Punkten konnte erneut überschritten werden!

 

Teamaerobic: 9.27

Gymnastik Bühne: 8.84

Steinstossen: 9.32

Schulstufenbarren: 8.98

Steinheben: 9.17

Schleuderball: 9.15

 

Mit insgesamt 27.28 Punkten klassierten wir uns auf dem ausgezeichneten 6. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse. Ein toller Abschluss, der den Märwiler Turnerinnen hier gelungen ist. Diese Leistung konnte gefeiert werden im grosszügigen Festgelände in Muri.

 

Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht in der Turnhalle genossen wir am Sonntag die Schlussvorführungen im Stadion. Gemeinsam mit dem TV Märwil reisten wir kurz nach dem Mittag zurück Richtung Heimat.

 

Herzlichen Glückwunsch an den TV Märwil, welcher in der 1. Stärkeklasse mit 27.36 den 13. Rang erreicht hat.

 

 

Grandioses Turnfest in Reichenbach BE, 16. - 18. Juni 2017

Einige Turnerinnen und Turner aus Märwil reisten bereits am Freitagmittag nach Reichenbach für den Einzelwettkampf. Der Start ins Turnfestwochenende gelang optimal. Bianca Wiesmann beendete ihren 4-Kampf Leichtathletik mit Total 2399 Punkten auf dem 3. Rang. In derselben Kategorie belegte Kathrin Merz mit 2007 Punkten den 24. Rang von Total 55 Teilnehmerinnen. Sibylle Spiri startete im Turnwettkampf Frauen Aktive. Mit insgesamt 25.17

Punkten belegte sie den 8. Rang von 27 Startenden. Herzlichen Glückwunsch den Märwiler Einzelturnerinnen. Herzliche Gratulation auch an Otti Wartmann vom TV Märwil, welcher im Turnwettkampf Herren Aktive mit 27.52 Punkten als Sieger hervorging.

 

Am Samstagmorgen um 09:00 Uhr reisten die restlichen Märwiler Turnerinnen und Turner gemeinsam mit dem Car nach Reichenbach. Die Turnerinnen stärkten sich beim Mittagessen und erkundeten anschliessend das Turnfestgelände. Gespannt unterstützten wir den TV Märwil auch in den ersten Disziplinen des Wettkampfs.

 

Um 16:00 Uhr starteten die Frauen mit einem gemeinsamen Aufwärmen in ihren Wettkampf. Das Leiterteam beschloss, die erturnten Noten bis zum Schluss des Wettkampfs für sich zu behalten.

 

Kurz nach 17:00 Uhr war es dann soweit und Gymnastik Bühne stand an. Vor einem grandiosen Publikum durften wir das einstudierte Programm zeigen. Direkt danach zeigten die Teamaerobic Frauen ihr Können. Grandios was die Turnerinnen hier auf die Beine stellen konnten, da das Programm und vorallem die Aufstellungen aufgrund der zwei Ausfälle noch angepasst werden musste.

 

Im zweiten Wettkampfteil turnten die Märwiler Turnerinnen in einer Halle auf dem Flugplatz am Schulstufenbarren vor wiederum tollem Publikum. Auch die Frauen beim Steinstossen wuchsen über sich hinaus. Jede stiess den Stein weiter als im Training.

 

Kurz vor halb acht stand noch der dritte Wettkampfteil an. Den Steinheberinnen gelang trotz Fehlern eine solide Leistung. Die Frauen im Schleuderball zeigten wie bereits an der TGM eine tolle Leistung und schleuderten den Ball alle über die 30m Marke. Einige sogar über 40 Meter.

 

Direkt nach Abschluss des Wettkampfs versammelten sich die Turnerinnen. Das Leiterteam konnte endlich die erreichten Noten verkünden:

 

Gymnastik Bühne: 9.10

Teamaerobic: 9.30

Steinstossen: 9.73

Schulstufenbarren: 9.16

Steinheben: 8.40

Schleuderball: 9.36

 

Daraus resultierte eine Wahnsinns-Endnote von 27.54! Nicht nur das Leiterteam, sondern auch einige Turnerinnen vergossen Freudentränen. Wir belegten in der 2. Stärkeklasse den hervorragenden 5. Rang von 26 startenden Vereinen. Die TR Märwil erturnte sich gar die beste Endnote der teilnehmenden Thurgauer Vereine. Wir feierten diese tolle Leistung, zu welcher jede Turnerin mit grossem Engagement beigetragen hat.

 

Am Sonntag stärkten sich alle am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Wir unterstützten anschliessend den TV Märwil bei der Stafette. Nach der Rangverkündigung reisten die Turnerinnen und Turner müde mit dem Car zurück nach Märwil. Die

Ranglisten des Oberländischen Turnfestes sind hier zu finden: www.reichenbach2017.ch

 

Erfolge und Unfälle an der TGM 2017

An der TGM in Sulgen durften wir uns zwar über tolle Resultate freuen, allerdings haben sich auch zwei Turnerinnen verletzt und fallen für den Rest der Saison aus. Wir wünschen Steffi und Sabrina gute und baldige Besserung! Von den Leiterinnen und Turnerinnen wird nun Flexibilität gefordert um in den verbleibenden Trainings die Umstellungen einzuüben.

 

Am Morgen starteten wir früh bei bereits warmen Temperaturen mit der ersten Disziplin Gymnastik Bühne. Mit der Note 8.92 durften wir zufrieden sein und qualifizierten uns als 3. für die Finalrunde. In der Nachmittagshitze gaben wir nochmals alles und blieben mit 8.85 auf dem 3. Schlussrang.

 

Im Steinstossen übertrafen fast alle Turnerinnen ihre Resultate aus den Trainings und mit der Endnote 9.21 belegten wir den 5. Schlussrang.

 

Anschliessend wärmten sich die Turnerinnen für die Gymnastik Kleinfeld mit dem TV Märwil auf. Mit der Vorrundennote 9.17 lag man gemeinsam mit Dussnang-Oberwangen auf Rang 1. In der Finalrunde fiel dann neben Steffi auch noch Sabrina verletzungsbedingt aus. Märwil musste sich mit 0.01 Punkten Rückstand geschlagen geben. Mit der Endnote 9.23 und dem 2. Schlussrang war der TV trotzdem zufrieden.

 

Kurz nach 11:00 Uhr stand Schulstufenbarren auf dem Programm. Die wackligen Barren verunsicherten die Turnerinnen teilweise. Mit der Endnote 8.89 und dem 6. Rang von 20 Vereinen dürfen wir aber zufrieden sein. Steigerungspotential für die kommenden Wettkämpfe ist vorhanden.

 

Als nächstes ging es zum Schleuderball. Hier gingen wir als Titelverteidiger an den Start. Leider gelang es nicht ganz, an den Erfolg vom letzten Jahr anzuknüpfen. Mit der Endnote 9.03 belegten wir den 4. Rang.

 

Auch beim Steinheben durften wir eine gute Note feiern. Bianca erzielte mit dem 12.5kg Stein die Maximalnote 10. Die restlichen Turnerinnen hoben den 10kg Stein. Auch hier erreichte man gemeinsam mit 4 Turnern vom TV die Maximalnote 9. Mit der Endnote 9.13 und dem 5. Rang waren wir sehr zufrieden.

 

Die Turnerinnen der Teamaerobic wärmten sich nervös für die Teamaerobic auf. Erstmals wurde den Wertungsrichtern die neue Choreo gezeigt. Es gelang ein super Einstieg und die Turnerinnen zeigten ihr Bestes. Bei einer Hebefigur passierte dann leider das Unglück: Steffi verletzte sich am Knie und verliess unter Schmerzen mit Nadio und Kathrin die Wettkampffläche. Die restlichen Turnerinnen reagierten souverän und turnten die Choreo zu Ende. Beim Schlussbild improvisierten diese sogar noch. Die Endnote 9.05 bedeutete Rang 4. Dieses Ergebnis führte bei Steffi zu Freudentränen.

 

Als letztes stand noch Kugelstossen auf dem Programm. Wir blieben etwas unter den Erwartungen und belegten mit 8.18 den 9. Schlussrang.

 

In der Steinstoss-Meisterschaft erkämpfte sich Martina Ziegler bei den Seniorinnen den 3. Schlussrang. Arlena Koller holte mit 8.72m gar den Thurgauer Meistertitel bei den Aktiven nach Märwil. Herzlichen Glückwunsch.

 

Wir bedanken uns bei allen Fans für die Unterstützung. Wir geben nun nochmals Vollgas in den nächsten Trainings und freuen uns auf das Oberländische Turnfest in Reichenbach in 3 Wochen.

 

Vollständige Rangliste hier

 

 

Trainingsabend 13. Mai 2017

Offizieller Start des Trainingsabend war um 17:00 Uhr. Die Steinheberinnen trafen sich allerdings bereits eine halbe Stunde früher und starteten gemeinsam in den Abend. Aber auch die Teilnehmerinnen des Einzelturnen in Reichenbach übten die eine oder andere Disziplin. Ausserdem unterstützte Steffi 2 Turnerinnen vor dem offiziellen Start bei der neuen Teamaerobic Choreo.

 

Zur vollen Stunde starteten wir mit einem kurzen Aufwärmen in den Abend. Anschliessend standen Stein- und Kugelstossen sowie Schulstufenbarren auf dem Programm. Zum ersten Mal turnten die Frauen am Barren im neuen Wettkampfdress. Nach 1 1/2 Stunden hatten sich die Turnerinnen eine kurze Pause verdient.

 

Anschliessend ging es weiter mit Teamaerobic und Gymnastik Bühne. Auch hier gaben die Turnerinnen nochmals alles und festigten die Choreo.

 

Pünktlich um 20:00 Uhr schlossen wir den Abend ab. Nach der wohlverdienten Dusche trafen sich die meisten im Hirschen Märwil zum gemeinsamen Abendessen. Einige verabschiedeten sich nach dem Essen, andere genossen in der KUBA einen kühlen Drink.

 

Nun heisst es für die Turnerinnen in den letzten beiden Trainings vor der Thurgauer Meisterschaft nochmals Vollgas geben.

 

 

Unsere Startzeiten an der TGM:

 

08:16 Uhr Gymnastik Bühne

08:56 Uhr Steinstossen

09:56 Uhr Gymnastik Kleinfeld (TV Märwil)

11:08 Uhr Schulstufenbarren

12:12 Uhr Schleuderball

13:24 Uhr Steinheben

14:24 Uhr Teamaerobic

15:00 Uhr Kugelstossen

  

Wir freuen uns über Unterstützung in Sulgen.

 

Trainingssonntag 2. April 2017

Gestern begann pünktlich um 08:00 Uhr unser jährlicher

Trainingssonntag in Wängi. Nach dem Aufwärmen starteten wir mit den Disziplinen Schulstufenbarren und Steinstossen. Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit Gymnastik und Teamaerobic. Hungrig machten sich mittags alle über ihr mitgebrachtes Essen her. Nicole und Onur verköstigten uns sogar noch mit einem Glacé – vielen Dank dafür.

 

In den Nachmittag starteten wir mit Schulstufenbarren und Kugelstossen. Anschliessend durften alle noch nach draussen in die Sonne und trainierten Schleuderball oder Steinheben. Zum Abschluss standen dann nochmals Teamaerobic und Gymnastik auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Ausdehnen wurden die Garderoben gestürmt und die wohlverdiente Dusche genossen.

 

Anschliessend liessen wir den Abend mit einem Spaghettiplausch im Restaurant Riethüsli in Braunau ausklingen. Einige verabschiedeten sich direkt nach dem Essen, andere blieben noch etwas länger sitzen.

 

Herzlichen Dank dem Leiterteam für die super Organisation. Ein weiterer Dank geht an die drei Turnerinnen Andrea K., Sabrina und Däni, welche Lektionen geleitet haben. Und natürlich auch an alle Kuchenbäckerinnen.

 

 

Wettkampfsaison 2017

Die TR Märwil nimmt 2017 an folgenden Wettkämpfen teil.

 

27. Mai 2017 Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen Sulgen TG
17. / 18. Juni 2017 Oberländisches Turnfest Reichenbach BE
24. / 25. Juni 2017 Aargauer Kantonalturnfest Freiamt Muri AG

Unsere Disziplinen sind:

 

1. Wettkampfteil: Gymnastik Bühne / Teamaerobic

2. Wettkampfteil: Schulstufenbarren / Steinstossen

3. Wettkampfteil: Schleuderball / Steinheben

Kugelstossen (nur an der TGM)

 

Wir sind bereits mitten in den Vorbereitungen auf die Wettkampfsaison und freuen uns über Fans an unseren Wettkämpfen.

 

Skiweekend Elm 4. / 5. März 2017

Am Samstagmorgen um 06:00 Uhr trafen sich die Turnerinnen und Turner für das jährliche Skiweekend. Die Fahrt mit dem Apfel-Car nach Elm konnte pünktlich gestartet werden. Nach Bezug des Hotels machten sich alle freudig auf den Weg zur Talstation. Leider machte uns der starke Wind einen Strich durch die Rechnung. Aus Sicherheitsgründen fuhren vorläufig keine Lifte. Für drei Märwiler Turner stellte dies kein Problem dar. Sie machten sich mit Skischuhen und Ski ausgerüstet zu Fuss auf den Weg nach oben um wenigstens eine Fahrt machen zu können. Einer überwand zu Fuss gar 1000 Höhenmeter.

 

Die restlichen Teilnehmer stürmten das Restaurant Sternen. Jassen, Karten spielen und Singen standen auf dem Programm. Die Märwiler unterhielten bald alle Gäste des Restaurants und die Stimmung wurde immer gelöster. Bald fielen aufgrund der Hitze im Restaurant die ersten Kleidungsstücke und einige Warti Party Badehosen kamen zum Vorschein. Der Entscheid, dass die Lifte am Samstag komplett ausser Betrieb bleiben würden, bewog die Märwiler und Märwilerinnen dazu, ihren Standort in die Aprés Ski Bar Gitzihimmel zu verlegen. Dort wurde tanzend und feiernd der Nachmittag verbracht und auch die nachreisenden Märwilerinnen stiessen zu uns. Am frühen Abend füllten wir die Hot Pots im Hotel, bevor wir uns um 20:00 Uhr für das Abendessen im Sternen trafen. Anschliessend wurde in der Sternä Bar und im Gitzihimmel nochmals kräftig gefeiert. Auch die Hot Pots wurden bis in die frühen Morgenstunden bei starkem Schneefall nochmals in Beschlag genommen.

 

Am Sonntag war das Wetter auf unserer Seite und wir stürmten die Elmer Skipisten. Allerdings war das Fahren auf dem schweren und nassen Schnee nicht für alle ideal und einige trafen bereits früh in der Munggä Hüttä ein. Dort hatten die beiden Organisatoren für das gemeinsame Mittagessen reserviert. Auf der Piste und an der Bar ging der Nachmittag für alle im Nu vorüber. Um 16:00 Uhr bestiegen die müden Turnerinnen und Turner den Car für die Heimfahrt nach Märwil. Vielen Dank Vale und Otti für die tolle Organisation. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

 

 

Jahresversammlung 24. Februar 2017

Da die diesjährige Jahresversammlung in die Fasnachtswoche fiel, wurden sämtliche Teilnehmer/innen verkleidet erwartet. Die Überraschung war gross, als der Vorstand als Schlümpfe erschien. Aber auch die restlichen Verkleidungen konnten sich sehen lassen: Indianer, Piraten, Affen, Chinesen, Hexen, Batman, Nonnen, Legomännchen, Elfen, Asterix und Obelix und vieles mehr.

 

Drei Austritte verzeichnete der Verein an dieser Jahresversammlung. Mit Applaus begrüsste die Versammlung Corina Schweizer, Sophia Stuckert und Céline Widmer als Aktivmitglieder.

 

Andrea Baumgartner gibt auf diese Versammlung hin ihr Amt im Leiterteam ab. Herzlichen Dank für die vielen tollen Turnstunden, welche wir mit dir erleben durften! Neu übernimmt Stefanie Merz den freien Platz im Leiterteam.

 

Auch im Leiterteam der Mädchenriege gibt es Veränderungen. Karin Breu leitet neu bei der kleinen Mädchenriege mit. Da Stefanie Merz nun im Leiterteam der TR Einsitz nimmt, gibt sie ihre Tätigkeit in der grossen MR auf. Diese darf nun Delia Habegger als Hilfsleiterin begrüssen.

 

Daniela Michel gibt ihr Ressort Sekretariat im OK Turnshow ab. Auch Ursina Hofer, welche die Tombola unter sich hatte, tritt von ihrem Amt zurück. Regula Steiner übernimmt beide Funktionen und hat bereits an der Turnshow 2017 mitgewirkt.

 

Ursina Hofer gibt die Materialverwaltung der TR an Miriam Lemmenmeier weiter. Die Ämtli Internetseite und Berichterstatterin gibt Daniela Michel familienintern an Andrea Michel weiter.

 

Auch im OK Fasnachtsbar hat sich einiges verändert. Monika Lang gibt ihr Amt als OK Präsidentin an Monika Ausderau weiter. Tina Felix scheidet aus dem Verein aus und tritt aus dem OK zurück. Neu dürfen wir Andrea Kretz und Tamara Füglister im OK Fasnachtsbar begrüssen.

 

Monika Lang wird für ihre langjährige Tätigkeit im Verein in den Kreis der Freimitglieder aufgenommen. Herzliche Gratulation!

 

Die Zusammenstellung des Vereinswettkampfes bleibt wie letztes Jahr.

1. Wettkampfteil: Gymnastik Bühne / Teamaerobic

2. Wettkampfteil: Schulstufenbarren / Steinstossen

3. Wettkampfteil: Schleuderball / Steinheben

Zusätzlich werden wir uns an der TGM erneut im Kugelstossen messen.

 

Die Jahresmeisterschaft gewinnt die junge Turnerin Delia Habegger. Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank an Andrea Kretz für die Organisation der lustigen, spannenden, herausfordernden und intensiven Disziplinen.

 

Mit dem Turnerlied und dem auflösen der stillen Freundin wird die Jahresversammlung geschlossen.

 

Fasnachtsbar 10. - 17. Februar 2017

Was für eine Woche! Vielen lieben Dank an alle Gäste, die uns an unserer Fasnachtsbar besucht haben. Ihr habt uns wieder einmal eine unvergessliche Fasnachtsbar-Woche beschert. Ein besonderes Dankeschön gilt vor allem den vielen befreundeten Vereinen für das zahlreiche Erscheinen, dem frischgebackenen Papi für die spontane Babyparty aber auch unserem treuen Fasnachtskafi-Freund. :-)

 

Wir freuen uns auf schon wieder aufs nächste Jahr und sind bereits auf Ideensammlung fürs Motto. 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Dank!! Turnshow Märwil   14. / 19. / 21. Januar 2017

 

Liebe Besucherinnen und Besucher

 

Vier tolle Vorstellungen liegen hinter uns. Unsere Halle platzte aus allen Nähten und wir hatten jedes Mal ein super Publikum. So macht es Spass, die Turnshow jedes Jahr wieder auf die Beine zu stellen, selber aufzutreten und bis frühmorgens zu arbeiten.

 

Herzlichen Dank für euren Besuch. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

Chlaushöck mit dem TV

Auch bei den Märwiler Turnerinnen und Turner schaute der Chlaus und sein Schmutzli vorbei. Beim gemütlichen Abend bei Habeggers auf dem Hof gab es Glühwein und später ein feines Fondue, bevor uns der Chlaus an Anekdoten aus dem vergangenen Jahr erinnerte. :-)

 

Die Rute musste nicht ausgepackt werden, man durfte sich mit Liegestützen, Sackhüpfen oder Witze und Samichlaus-Sprüchli "reinwaschen".

 

Vielen Dank an die Organisatorinnen, Familie Habegger, dem Chlaus und dem Schmutzli sowie den Dessert-Spendern.